ALTERNATIVE BÜHNEN

  • kleinere Theater kennenlernen
  • außergewöhnliche Vorstellungen erleben
Alternative Bühnen

Die Theatergemeinde Mainz hat es sich zur Aufgabe gemacht, neben den allseits bekannten großen Häusern auch alternative Bühnen zu unterstützen und dem Publikum Theateraufführungen kleinerer Kompanien näherzubringen. In Mainz findet sich ein vielschichtiges Potpourri aus organisierten, freien Theatergruppen, die keinerlei Subven­tionen erhalten und dennoch unter großem Einsatz und mit viel Herzblut bemerkenswerte Inszenierungen auf die Bühne bringen. Gerne stellen wir Ihnen hier stellvertretend drei Theatergruppen vor:

Seit Januar 2011 steht das freie Theater JUNGE BÜHNE Mainz unter der künstlerischen und regieführenden Leitung des Schauspielers und Regisseurs Philip Barth. Seitdem hat sich das kleine Theater auf hoch­wertige, innovative Schauspielproduktionen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sowie Theaterinteressierte aller Altersstufen spezialisiert. Seit dem Spätsommer 2009 dient das Kulturzentrum M8­BÜHNE mit seinem modernen Theatersaal im Haus der Jugend Mainz der JUNGEN BÜHNE Mainz als Spielstätte. Dem Ensemble steht hier eine vielseitig gestaltbare Bühne mit umfangreicher technischer Ausstattung zur Verfügung. Aktuell im Repertoire: Die Räuber, Woyzeck, Frühlings Erwachen, Reigen sowie Aladin und die Wunderlampe. (Weitere Informationen über www.junge-­buehne-­mainz.de oder die Theatergemeinde Mainz.)

Das Zimmertheater Mainz – Großes Theater auf kleinem Raum – wurde 2015 von vier Schauspielerinnen ins Leben gerufen und spielt Theater auf engstem Raum in außergewöhnlichen Spielstätten. Die immer wechselnden Spielorte stellen das Ensemble vor die Herausforderung, mit wenigen Mitteln den Zauber des Theaters immer wieder neu entstehen zu lassen. So werden im Willi-­Spies-­Haus in Mainz die Inszenierungen „Wetterleuchten“ – ein Stück als Zerrspiegel unserer Gesellschaft zwischen Komödie und Drama sowie „Doch die Mutter spricht – Mädel tu das nicht“ ein Stück über vier Generationen Frauen und Töchter aufgeführt. (Weitere Informationen über www.zimmertheater­-mainz.de oder die Theatergemeinde Mainz.)

Das theater50stühle entstand 2002 aus einem Theater­-Workshop der Carl­-Zuckmayer-­Gesellschaft in Nackenheim und spielt seit 2003 in der eigenen Spielstätte. theater50stühle ist ein kleines Theater mit dem groß­artigen Flair und Ambiente rheinhessischer Gehöfte und spielt Theater für Erwachsene, die anspruchsvolle Komödien lieben. Im August 2018 bringt Das theater50stühle die Satire „Das Faustspiel“ im Weingut Geschwister Schuch in Nierstein auf die Bühne. Darin geht es um nichts weniger als um Goethes „Faust“. Doch das Drama des deutschen Dichterfürsten wird nicht im Original auf die Bühne gebracht, sondern ist Kern einer Satire auf den modernen Theaterbetrieb und gleichzeitig eine turbulente Komödie voller Wortwitz, verrückter Action und skurrilem Humor. (Weitere Informati­onen über www.50stuehletheater.de oder die Theatergemeinde Mainz.)

Anarchischer Humor, Lieder, die ins Ohr gehen, und ganz viel Phantasie – dafür steht WishmobTheater e.V. Mit seinen kreativen Interpretationen beliebter Kinderklassiker begeistert das Theaterkollektiv seit 2012 in Mainz und Umgebung Groß und Klein. Seine Schauspieler, Theaterpädagogen und Musiker arbeiten aber nicht nur für Kinder, sondern auch mit Kindern. Seit 2014 bietet das integrative Projekt des Vereins Flüchtlingen im Alter von sechs bis vierzehn Jahren die Möglichkeit, auf spielerischem Wege Sprache zu üben, kreativ zu sein und Verantwortung zu übernehmen. Die selbst erarbeiteten Theaterstücke sind regelmäßig in Mainz zu sehen. (Weitere Informati­onen über www.wishmobtheater.de oder die Theatergemeinde Mainz.)

Anschrift

Theatergemeinde Mainz e.V.
Grebenstraße 11
55116 Mainz

Kontakt

Telefon: (06131) 22 56 16
Fax: (06131) 23 33 36
Mail: service@theatergemeinde-mainz.de

oder bei Facebook

Geschäftszeiten

Dienstag: 09.00 bis 13.00 Uhr
Donnerstag: 15.00 bis 19.00 Uhr
Freitag: 09.00 bis 13.00 Uhr