Stückbeschreibungen/Rezensionen

Symbolbedeutung

 Schauen Sie sich an, was der Kritiker der Theatergemeinde Mainz, Johannes Kamps, zu dem Stück zu sagen hat

Lesen Sie die Einführung der Dramaturgen des Staatstheaters

Aktueller Hinweis für unsere Abonnenten

Bis es wieder möglich ist, die gewohnten Abonnements mit festen Sitzplätzen anzubieten, stellen wir Ihnen gerne Ihren individuellen Spielplan zusammen. Bitte wenden Sie sich mit Ihren Reservierungswünschen an die Mitarbeiterinnen der Theatergemeinde Mainz.

SOUL CHAIN

von Sharon Eyal

 

SENSEMANN & SÖHNE

 

 

DIE BITTEREN TRÄNEN DER PETRA VON KANT

von Rainer Werner Fassbinder

 

HERR LEHMANN

nach dem Roman von Sven Regener

 

NO. 50 (THE GARDEN)

Halbszenisches Konzert von Richard Ayres

 

KREUZ&QUER

von Felix Berner

 

DER AUSFLUG DER TOTEN MÄDCHEN

historisch literarischer Audiowalk

 

EINE SOMMERNACHT

David Greig und Gordon McIntyre

 

EXTRA TIME

unter der Leitung von Pierre Rigal

 

SOPHIA, DER TOD UND ICH

von Thees Uhlmann (2015)

 

WAS DENN DA FEHLT

von Vincent Doddema (2020)

 

TAGE DES VERRATS

von Beau Willimon (2004)

 

Manon Lescaut

von Giacomo Puccini (1893)

 

DER BÄRBEISS

von Annette Pehnt (2013)

 

WERTHER

nach Johann Wolfgang von Goethe

 

LJOD – DAS EIS – DIE TRILOGIE

von Vladimir Sorokin (2002)

 

ZANAIDA

von Johann Christian Bach (1763)

 

BORIS GODUNOW

von Modest Mussorgskij (1872)

 

HEXENJAGD

von Arthur Miller (1953)

 

TAMBORA (UA)

von Giuseppe Spota

 

KRABAT

nach dem Roman von Otfried Preußler (1971)

 

THE PRODUCERS

Musical von Mel Brooks und Thomas Meehan (2001)

 

GESCHICHTEN AUS DEM WIENER WALD

Ödön von Horváth (1931)

 

HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN

Jacques Offenbach (1881)

 

DIE LIEBE ZU DREI ORANGEN

Sergej Prokofjew (1921)

 

DIE FRAUEN VOM MEER

RambaZamba Theater (D)

 

FREIHEIT (UA)

Guy Weizman und Roni Haver

 

DIE VERWIRRUNGEN DES ZÖGLINGS TÖRLESS

nach dem Roman von Robert Musil (1906)

 

NOTHING (UA)

Roy Assaf

 

KOMÖDIE MIT BANKÜBERFALL

Henry Lewis, Jonathan Sayer und Henry Shields (2016)

 

KLEINER MANN – WAS NUN?

nach dem Roman von Hans Fallada (1932)

 

SIMON BOCCANEGRA

Giuseppe Verdi (1857/1881)

 

MÄRCHEN IM GRAND-HOTEL

Operette von Paul Abraham (1934)

 

AVIS DE TEMPÊTE (DEA)

Georges Aperghis (2004)

 

DER RING AN EINEM ABEND

Loriot / Richard Wagner (1992)

 

KÁTJA KABANOVÁ

Leoš Janáček (1921)

 

MARIA STUART

Trauerspiel von Friedrich Schiller (1800)

 

ANTIKRIST (DEA)

Rued Langgaard

TRAUBE, LIEBE, HOFFNUNG (UA)

Liederabend von Marc Becker (2018)

   

DREI MAL DIE WELT (UA)

Jan Neumann und Ensemble (2018)

DAS LEBEN EIN TRAUM

nach Pedro Calderón de la Barca (1635)

  

LE NOZZE DI FIGARO

Wolfgang Amadeus Mozart (1786)

   

COMEDIAN HARMONISTS
Greiffenhagen und Wittenbrink (1997)

  

OEDIPUS
von Seneca (57 n. Chr.)

  

LA CLEMENZA DI TITO
von W.A. Mozart (1791)

  

7 MIN. BETRIEBSRAT
Stefano Massini (2014)

  

SAUL
Georg Friedrich Händel (1739)

  

HAMLET
William Shakespeare (1602)

  

SOUL CHAIN (UA)
Sharon Eyal

LA CAGE AUX FOLLES
Jerry Herman (1983)

  

EIN VOLKSFEIND
Henrik Ibsen

  

MATHIS DER MALER
Paul Hindemith

  

ORESTES
Euripides

  

DIE PHYSIKER
Friedrich Dürrenmatt

  

ARMIDE
Christoph Willibald Gluck

  

IM WEISSEN RÖSSL
Operette

  

STIRB, BEVOR DU STIRBST
Ibrahim Amir

LA BOHÈME
Giacomo Puccini

  

Anschrift

Theatergemeinde Mainz e.V.
Grebenstraße 11
55116 Mainz

Kontakt

Geschäftszeiten

Dienstag: 09.00 bis 13.00 Uhr
Donnerstag: 15.00 bis 19.00 Uhr
Freitag: 09.00 bis 13.00 Uhr