GROSSE VIELFALT

(D I)

  • 8 Vorstellungen am Dienstag
  • fester Sitzplatz
  • ab 120,00 €

Im Rahmen des Abonnements reservieren wir Ihnen einen festen Platz in Ihrer gewünschten Preisgruppe, der Ihnen für die gesamte Spielzeit und darüber hinaus erhalten bleibt.

Sollten Sie einen Vorstellungstermin im Rahmen Ihres Abonnements nicht wahrnehmen können, steht es Ihnen frei, den Termin bzw. das Stück gegen einen Gutschein abzusagen und sich Ihre Lieblingsvorstellungen aus dem gesamten Repertoire des Mainzer Staatstheaters dafür einzutauschen.

Auf Vorstellungen, die Sie zusätzlich zu Ihrem Abonnement besuchen möchten, gewähren wir Ihnen einen Preisnachlass von bis zu 20 Prozent. Ausgenommen von dieser Regelung sind einige wenige Vorstellungen, die vom Staatstheater mit einem Festpreis versehen sind.

Bitte beachten Sie:

Zu vielen Inszenierungen erhalten Sie 45 Minuten vor Aufführungsbeginn eine Einführung im Foyer!

Fester Sitzplatz in den Preisgruppen:

A € 272,00 /B € 236,00 /

C € 200,00 /D € 160,00 /

E € 120,00

Für die entsprechende Zuordnung schauen Sie bitte in die Saalpläne.

Die ermäßigten Preise für Schüler und Menschen mit Behinderung finden Sie hier.

BUSTRANSFER

Bustransfer aus Richtung Alzey und Wöllstein wird angeboten!

Weitergehende Informationen zu den Busrouten erfragen Sie bitte direkt in der Geschäftsstelle der Theatergemeinde Mainz.

Spielzeit 2021/2022

Di, 13.09.2022

19.30 Uhr, KH

Schauspiel

DER MANN OHNE VERGANGENHEIT
Schauspiel nach dem Film von Aki Kaurismäki (2002); Inszenierung K.D. Schmidt

Kaurismäkis Filme sind Meisterwerke lakonischer Melancholie, die bei aller Verzweiflung immer an die Humanität appellieren und sich eine Hoffnung voll leisen Humors bewahren – so auch „Der Mann ohne Vergangenheit“, der die melodische Ebene des Stoffes in den Vordergrund stellen wird, getreu dem Credo aus dem Lied Monrepos: My thoughts are always in/ the land of my longing and dreams/ the park of love.

Di, 01.11.2022

18.00 Uhr, GH

Musical

SWEENEY TODD
Musical-Thriller von Stephen Sondheim und Hugh Wheeler

In Stephen Sondheims berühmten Musicalthriller fließen in der Manier des Grand Guignol-Theaters schwarzer Humor und Tragik meisterhaft ineinander. Düstere, gewaltige Klänge werden durch den grotesk-heiteren Schwung Mrs. Lovetts kontrastiert, der dem Publikum das Lachen in den (noch) unversehrten Hälsen stecken bleiben lässt.

Di, 29.11.2022

19.30 Uhr, GH

Musiktheater

COSI FAN TUTTE
Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

Traumhochzeit in Weiß, ein eigenes Haus und Kinder, so stellen sich Fiordiligi und Dorabella ihre Zukunft vor. Don Alfonso ist jedoch überzeugt davon, dass Frauen nicht treu sein können. Er überredet die Verlobten der beiden Schwestern zu einer Wette, um die Treue von Fiordiligi und Dorabella zu testen … In ihrer Deutung von Così fan tutte befragt die Regisseurin Cordula Däuper traditionelle Vorstellungen von einer Zukunft zu zweit und zeigt Figuren auf der Suche nach dem für sie richtigen Lebensmodell.

Di, 17.01.2023

19.30 Uhr, KH

Schauspiel

FÜR IMMER DIE ALPEN
Schauspiel von Benjamin Quaderer

In seinem Debütroman Für immer die Alpen entwirft der junge Liechtensteiner Autor Benjamin Quaderer das schillernde Selbstporträt eines Hochstaplers und Datendiebs, der in Wirklichkeit anders heißt und dessen Geschichte so erstaunlich ist, dass man sie sich kaum besser hätte ausdenken können. Das TAK Theater Liechtenstein und das Staatstheater Mainz bringen die Dramatisierung des Romans als Uraufführung gemeinsam auf die Bühne.

Di, 14.02.2023

19.30 Uhr, KH

Musiktheater

PETER PAN
Oper von Richard Ayres (2013)

Komponist Richard Ayres widmet dem nie erwachsen werdenden Helden eine klangintensive Oper für junge und ältere Menschen und setzt sich mit seiner furiosen Partitur und den exaltierten Gesangspartien bewusst von den verniedlichenden Musicalversionen der letzten Jahrzehnte ab. Die Figuren aus der realen Ebene werden kunstvoll-psychologisch mit denen der Traumwelt gekoppelt und so rückt die Machart in die Nähe der Erzählweise eines E.T.A. Hoffmann.

Di, 14.03.2023

19.30 Uhr, GH

Tanz

tanzmainz FESTIVAL
Eine Aufführung aus dem Rahmen des tanzmainz-Festivals

Di, 02.05.2023

19.30 Uhr, GH

Schauspiel

DER VORFALL
Schauspiel von Deirdre Kinahan (2018)

Deirdre Kinahans Stück behandelt die Themen Transgender, sexuelle Gewalt und die Frage nach Verantwortung und Zivilcourage mit den Mitteln eines well-made-plays auf ebenso sensible wie packende Art und Weise. Der Vorfall lief unter dem englischen Titel RATHMINES ROAD mit großem Erfolg auf dem Dublin Theatre Festival 2018.

Di, 20.06.2023

19.30 Uhr, GH

Musical

DER KLEINE HORRORLADEN
Musical von Howard Ashman (Texte) und Alan Menken (Musik)

Das skurril-charmante Musical, dessen Grundlage ein B-Movie mit Jack Nicholson in der Regie von Roger Corman aus dem Jahre 1960 war, erreichte mit seinen Hits wie ‚Grow for Me‘, ‚Somewhere That’s Green‘ und ‚Suppertime‘ weltweit Kultstatus. Die Musicalverfilmung von Frank Oz (1986) machte den Stoff schließlich unsterblich.

Anschrift

Theatergemeinde Mainz e.V.
Grebenstraße 11
55116 Mainz

Kontakt

Geschäftszeiten

Dienstag: 09.00 bis 13.00 Uhr
Donnerstag: 15.00 bis 19.00 Uhr
Freitag: 09.00 bis 13.00 Uhr